Aktivitäten

Diesen Herbst haben wir viel in Planung: Es werden Führungen, Workshops und Ausflüge aller Art stattfinden.

Im Herbst geht es mit Workshops und Führungen im Filmmuseum und dem Kunsthistorischen Museum, sowie in der Albertina und dem Vorlesefest, sowie jede Menge neuem Programm im Rahmen des Zusammenklänge Projekts und musikalische Untermalungen im Konzerthaus, weiter. Hierzu suchen wir übrigens immer nach Begleiter und Begleiterinnen die uns helfen die Kinder abzuholen und zurückzubringen. Dazu und zu neuen Projekten würden wir uns gerne beim nächsten Stammtisch im November austauschen- Termin folgt!

Wir halten euch in jedem Fall auf dem wie es weiter geht Laufenden!

Der Sommer und Herbst bisher:

11.11. Führung und Workshop für Jugendliche in der Albertina

29.10. Erwachsenenführung im Kunsthistorischen Museum

22.10. Zoom Kugelbahnbau im Haus Liebhartstal mit Jugendlichen aus dem Donauquartier

14.10. Erster Besuch für Erwachsene im Film Museum Wien.

Seit 11.10. Jeden Dienstag singen die Jugendlichen des Donauquartier mit Ayako im Rahmen des Zusammenklänge Projekts der MdW

01.10. Erster Workshop für Kinder im Wissensräume Pop Up Workshop des Science Netzwerks am Viktor Adler Markt

17.09. Tallest Man on Earth im Konzerthaus mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

10.09. Besuch im Sisi Museum in der Hofburg mit Kindern und Jugendlichen aus dem Donauquartier.

23.08. Die erste Führung für Erwachsene durch die Gemäldegalerie und die Kunstkammer des Kunsthistorischen Museums Wien war ein voller Erfolg.

16. und 18.08. Es wurde tatkräftig an der größten Kugelbahn Wiens im 10. Bezirk im Zoom Pop Up Workshop gebaut!!

10. und 11.08. Musik und Kunst in jeweiligem Austausch waren Thema dieser beiden Führungen und Workshops. Die Kunstwerke sind sehr beachtlich und sehenswert geworden!

29.07. Mit gleich 2 Gruppen an Kindern waren wir im Atelier und der Ausstellung des Zoom Kindermuseums Wien. Ein Riesenausflug mit großem Spaßfaktor!

Am 21. und 24.07. kamen Erwachsene und Jugendliche in den Genuss von maßgeschneiderten Führungen durch das jüdische Museum. Vielen Dank!

Am 17. Juli feierten wir unsere offizielle Vereinsgründung mit einer Grillereiauf der Donauinsel. Wir freuen uns, dass ihr so zahlreich erschienen seid!

12. und 14. Juli fanden wieder Erwachsenenführungen und Workshops für Jugendliche und Kinder in der Albertina statt, die wie immer ein voller Erfolg waren!

Ende Juni hatten die Schüler und Schülerinnen des Zusammenklänge- Projekts Gelegenheit, bei der Abschlussveranstaltung in feierlichem Rahmen,Gelerntes darzubieten.

Unsere Prinzipien

Wir möchten neu angekommenen Menschen die Stadt Wien näher bringen, um es ihnen zu ermöglichen, sich möglichst rasch einzuleben, sich zurechtzufinden und auf eigenen Füßen zu stehen.

Selbstständigkeit, Verlässlichkeit und Regelmäßigkeit sind für uns das Um und Auf.

Außerdem ist gegenseitiger Respekt unerlässlich – darunter verstehen wir, den anderen so sein zu lassen, wie er oder sie ist und Brücken zu bauen.

Ein weiteres großes Anliegen ist uns die Foto-Etiquette. Bitte vergewissert euch bei unseren Unternehmungen stets, dass andere damit einverstanden sind, von euch fotografiert zu werden, und veröffentlicht keine Fotos in sozialen oder sonstigen Medien, ohne zuvor die Erlaubnis der abgebildeten Menschen eingeholt zu haben. Das gilt für Begleiter und Begleiternnen ebenso wie für sämtliche Teilnehmer Teilnehmerinnen.

Ihr wollt gerne an unseren Veranstaltungen teilnehmen?

Grundsätzlich möchten wir all unsere regelmäßig stattfindenden Aktivitäten so rasch wie möglich zu Selbstläufern werden lassen. So müssen zum Beispiel Eltern, deren Kinder wöchentlich am Musikunterricht teilnehmen, dazu bereit sein, ihre Kinder selbst zu Einzelstunden zu bringen bzw. gelegentlich auch selbst Kindergruppen zu begleiten.

Wenn ihr euch noch nicht zutraut, den Weg selbst zu finden, sorgen wir aber natürlich für eine Begleitung, bis ihr so weit seid.

Die meisten unserer Partner und Partnerinnen sind so nett, die Teilnahme gratis zu ermöglichen, und die Fahrkarten werden von uns zur Verfügung gestellt.

Ganz wichtig: All jene, die an unseren Veranstaltungen mitwirken, machen das unentgeltlich und großteils in ihrer Freizeit. Deshalb ist es wichtig, dass ihr pünktlich zum Treffpunkt kommt. Spätestens eine Viertelstunde nach dem vereinbarten Treffpunkt gehen wir los und späteres Nachkommen ist nicht möglich.

Da wir für Konzerte, Museen etc. oft nur ein begrenztes Kontingent an Karten bekommen, bitten wir euch, euch nur anzumelden, wenn ihr auch sicher kommt. Ansonsten gehen gespendete Tickets verloren, von denen jemand anderer profitieren hätte können, und Sponsoren verlieren das Interesse, wenn ihr Angebot nicht genutzt wird. Falls etwas dazwischenkommt, meldet euch bitte allerspätestens am Tag vor der Veranstaltung davon ab.

Bei laufenden Projekten wie Musikunterricht erwarten wir uns eine regelmäßige Teilnahme. Leider müssen wir alle, die öfter als zweimal fehlen, von unseren Projekten ausschließen, damit jemand anderer die Gelegenheit zur Teilnahme bekommt.

 

Wenn ihr das erste Mal mit einer Gruppe unterwegs seid, ist auf jeden Fall eine von uns dabei.

Falls euch etwas dazwischen kommt, bitten wir euch, uns möglichst früh Bescheid zu geben – allerspätestens aber am Tag vor der Veranstaltung.

Grundsätzlich versuchen wir, möglichst ohne Dolmetscher und Dolmetscherinnen auszukommen (auch um die sprachliche Eigenständigkeit zu fördern), freuen uns aber natürlich besonders über Begleiter und Begleiterinnen mit Fremdsprachenkenntnissen!